COVID-19

AKTUELLE INFORMATIONEN

Die COVID-19 Situation hat sich zwar etwas beruhigt, dennoch gilt es Anordnungen und Weisungen der staatlichen und kantonalen Behörden (inkl. Kantonsarzt) einzuhalten. Dies bedingt für alle eine grosse Flexibilität.

Wir setzen alles daran, dass die notwendigen Massnahmen für unsere Bewohnerinnen und Bewohner, für Mitarbeitende und Angestellte, aber auch für Angehörige, Besucherinnen und Besucher möglichst schnell und verträglich umgesetzt werden.

Unser Hauptaugenmerk liegt auf einer Minimierung des Ansteckungsrisikos. Schutz- und Hygienemassnahmen und eine ausgeweitete Maskenpflicht tragen dazu bei. Aber auch die Reduktion von Kontakten mit externen Personen gehören zu den notwendigen Massnahmen im Wohnheim- und Wärchstattbereich.

Hier finden Sie die momentan geltenden Regeln für Besuche im Wohnheim:

  • Besuche im Wohnheim sind nur nach vorgäniger Anmeldung möglich.

    Es gelten die folgenden Besuchsregeln. Siehe unten.

  • Besuche sind zeitlich und örtlich nur nach vorheriger Anmeldung und individueller Absprache möglich. Besuche müssen mindestens 24 Stunden vorher bei der Wohnheimleitung angemeldet werden.
  • Besuche auf den Wohngruppen sind nicht möglich. Ausnahmen sind nur für Lebenspartnerinnen und Lebenspartner vorgesehen. Diese werden auf das Zimmer und vom Zimmer weg begleitet.
  • Die Cafeteria steht an Wochenenden für Besuche zur Verfügung. Die geltenden Schutzmassnahmen sind einzuhalten. An Werktagen steht ein Raum in der alten Kegelbahn zur Verfügung (max. vier Personen).
  • BesucherInnen müssen bestätigen, dass sie während der letzten 10 Tage keinen Kontakt zu an COVID-19 erkrankten Personen hatten und dürfen selbst keine Symptome aufweisen.
  • Für alle Besucherinnen und Besucher gilt eine generelle Maskenpflicht im ganzen Wohnheimbereich.
  • Die Schutz- und Hygienemassnahmen sowie die Abstandsregelungen des BAG sind unbedingt einzuhalten.

 

Die detaillierten Informationen zur Besuchsregelung finden Sie in unserem aktuellen Besuchskonzept.

Wir danken für Ihr Verständnis und für Ihre Unterstützung bei der Einhaltung der Massnahmen.

 

Weiterhin gelten die folgenden zusätzlichen Regeln:

  • Für externe Personen, z.B. Handwerker, Techniker, Lieferanten, etc., gilt das Wohnheim als geschlossener Bereich. Ausnahmen sind nur nach Rücksprache mit der Geschäftsführung möglich.
  • Die Cafeteria bleibt für die Öffentlichkeit bis mindestens 30. September 2021 geschlossen. Ein internes Angebot wird aufrechterhalten.
  • Ebenso bleiben der Tierpark, Spielplatz und das Aussenareal bis zum 30. September 2021 geschlossen. Der Durchgang ist gewährleistet.