COVID-19

AKTUELLE INFORMATIONEN

Besuche bei Wohnheimbewohnerinnen und -Bewohnern auch in Cafeteria wieder möglich!

Gemäss Weisung des Kantonsarztes sind Besuche von Angehörigen und engsten Vertrauenspersonen von Wohnheimbewohnerinnen und -Bewohnern ab 8. Juni 2020 wieder erleichtert möglich. Dafür sind aber folgende Regeln unbedingt einzuhalten:

  • Besuche sind zeitlich und örtlich nur nach vorheriger Anmeldung und individueller Absprache möglich 
  • Der Ort für das Treffen mit den Angehörigen in der Cafeteria oder ausserhalb des Wohnheims wird individuell je nach Wetter organisiert
  • Nach wie vor sollen Besuche von Angehörigen nicht auf der Wohngruppe oder im Zimmer der Bewohner stattfinden. In Ausnahmefällen kann dies bewilligt werden.
  • Besuche müssen mindestens 24 Stunden vorher bei der Wohnheimleitung angemeldet werden
  • BesucherInnen müssen bestätigen, dass sie während der letzten 10 Tage keinen Kontakt zu an COVID-19 erkrankten Personen hatten und dürfen selbst keine Symptome aufweisen
  • Die Schutz-, Abstands- und Hygienemassnahmen des BAG sind unbedingt einzuhalten

 

Die detaillierten Informationen zur Besuchsregelung finden Sie in unserem Besuchskonzept.

Besten Dank für die Einhaltung der Regeln.


Zusätzliche Informationen zum Coronavirus 

Ausgangslage:

Wir informieren Sie hiermit über den aktuellen Stand unserer Beschlüsse und Massnahmen zur Eindämmung und Bekämpfung des Corona-Virus.

Der Schutz unserer beeinträchtigten Nutzerinnen und Nutzer steht im Vordergrund. Aber auch unser Personal soll geschützt werden. Einige unserer Bewohnerinnen und Bewohner gehören aufgrund ihrer Beeinträchtigungen sowie ihres Alters, zur gefährdeten Risikogruppe. Darum ist die Einhaltung der Schutzmassnahmen, Abstands- und Hygieneregeln des Bundesamtes für Gesundheit BAG und der kantonalen Ämter wichtig. Die vollumfängliche Begleitung und Betreuung unserer Bewohnerinnen und Bewohner sind weiterhin garantiert.

Trotz aller Hygienevorschriften und Verhaltensregeln haben wir keine 100-prozentige Kontrolle, dass nicht auch BewohnerInnen oder Mitarbeitende am Corona-Virus erkranken. Um das Risiko einer Ansteckung möglichst gering zu halten, gelten bis auf Widerruf, die folgenden Massnahmen.

Massnahmen:

Das Besuchsverbot wurde am 8.6. etwas gelockert. Besuche nach Voranmeldung sind für Angehörige und wichtige Bezugspersonen unter Einhaltung der strikten Regeln teilweise wieder möglich. Siehe obenstehende Mitteilung inkl. Besuchskonzept.

Für andere externen Personen, z.B. Handwerker, Techniker, Lieferanten, etc., gilt das Wohnheim immer noch als geschlossener Bereich. Ausnahmen sind nur nach Rücksprache mit dem Geschäftsführer möglich.

Von der Schliessungs-Massnahme ist auch die Cafeteria, betroffen. Für externe Personen bleibt diese bis vorerst am 31. März 2021 geschlossen. Ein internes Angebot wird aufrechterhalten. Ebenso bleiben der Tierpark, Spielplatz und das Aussenareal bis zum 31. März 2021 geschlossen. Diese Schliessung steht im Zusammenhang mit den steigenden Fallzahlen und der bevorstehenden kälteren Jahreszeit, in welcher mit einer erhöhten Ansteckungsgefahr durch das Corona-Virus zu rechnen ist.